Passend zum Tag der Stimme haben wir unsere Ohren im DG VERLAG gespitzt und sind dabei nicht nur auf die Stimmen in den Besprechungsräumen, den Fluren oder dem Open Space gestoßen. Viele Stimmen finden wir auch bei unseren Kolleginnen und Kollegen im Markt-Service-Center – sie sind das (telefonische) Sprachrohr zu unseren Kunden. Heute haben wir unserer Kollegin Alexandra Peters gelauscht: Wir wollten mehr über sie erfahren und haben uns dafür bei einem leckeren Kaffee mit ihr unterhalten:
Was sind Deine Aufgaben im DG VERLAG?

Meine Aufgaben im Markt-Service-Center des DG VERLAGES drehen sich ausnahmslos um die Zufriedenheit unserer Kunden. Meine Kollegen und ich sind während unserer Geschäftszeiten jederzeit für sie erreichbar und kümmern uns um die täglich anfallenden Aufgaben. Hauptsächlich geht es dabei natürlich um Anfragen, Angebote zu unseren Produkten und die daraus resultierenden Aufträge. Aber auch Reklamationen oder die klassische Kundenberatung in Kombination mit einem lockeren Plausch zählen zu meinen Tätigkeiten hier im DG VERLAG.

Was gefällt dir besonders gut an deiner Arbeit?

Ich liebe den Kontakt zum Kunden! Mir macht es riesigen Spaß, mich jeden Tag mit den unterschiedlichsten Menschentypen auseinanderzusetzen. Jeder hat andere Vorstellungen, Wünsche und Anforderungen, die es eben zu erfüllen gilt. Und ganz nebenbei baue ich über die Jahre auch eine persönliche Beziehung zu meinen Kunden auf. Man hat das Gefühl sich tatsächlich zu kennen, dabei habe ich die meisten noch nie persönlich getroffen. Eine Kollegin hier im Haus hat vorher bei einem unserer Kunden gearbeitet und ich hatte dadurch jahrelang telefonischen Kontakt zu ihr. Und als sie dann bei uns zu arbeiten begann, war es, als träfe ich eine alte Freundin wieder. 🙂

Ist es denn laut bei euch im Büro?

Das könnte man aufgrund unseres neuen Arbeitsplatzkonzeptes Open Space tatsächlich annehmen, aber ganz im Gegenteil: Dank des Zusammenspiels aus schallschluckenden Wänden und lichtdurchlässigen Glasflächen herrscht eine angenehme Lautstärke, ohne den Raum dabei irgendwie dunkel oder eng erscheinen zu lassen. Ich persönlich fühle mich hier pudelwohl!

Was machst du um deine Stimme zu „ölen“?

Ich habe natürlich immer ein Glas Wasser am Platz stehen und meist noch ein paar leckere Bonbons dabei. Aber auch die Geburtstagskuchen die regelmäßig in unsere Teeküche stehen helfen mir sehr beim ölen meiner Stimme! 😉

Vielen Dank, liebe Alex!