Den heutigen Weltfahrradtag nehmen wir zum Anlass, um über das Erfolgsmodell GenoBike im DG VERLAG zu berichten.

Erfolgreich seit 2018

Als einer von 15.000 deutschen Arbeitgebern, bietet der DG VERLAG seit Anfang 2018 seinen Mitarbeitern einen ganz besonderen Benefit an – das GenoBike – die kostengünstige Möglichkeit, über den Arbeitgeber ein Fahrrad oder Pedelec, egal ob für den Arbeitsweg oder private Fahrten, zu leasen und die Leasinggebühren bequem als Gehaltsumwandlung über das Bruttogehalt abzurechnen.

Einmalige Anschaffungskosten entfallen und nach Ende der Leasinglaufzeit verbleibt eine überschaubare Restrate, zu der das Fahrrad abgelöst und endgültig in den privaten Besitz wandern kann. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Fahrradfahren ist gesund. Fahrradfahren ist nachhaltig und umweltschonend. Fahrradfahren macht ganz einfach Spaß!

Mit dem GenoBike läuft alles rund

In der relativ kurzen Zeit seit Einführung des neuen Mitarbeiterbenefits im DG VERLAG hat sich anhand der abgeschlossenen Leasingverträgen gezeigt, dass das Interesse an den GenoBikes hoch ist. Bislang wurden knapp 40 Leasingverträge geschlossen. Der Durchschnittspreis eines Fahrrads bzw. Pedelecs liegt bei über 3.000 Euro. Die Versicherung übernimmt der DG VERLAG. Die schlanke und unkomplizierte Administration garantiert außerdem, dass der Prozess von der Bestellung bis zur Übernahme kurz ist. Mit einer Versteuerung von nur 0,25% hat das GenoBike seit dem letzten Jahr noch einmal deutlich an Attraktivität gewonnen und dient in diesen besonderen Zeiten als perfekter Ausgleich zur Tätigkeit im Home Office.

Nutzer der ersten Stunde

Nils Weidenhammer aus unserem Geschäftsbereich Cards & Security war der erste Mitarbeiter, der das Leasingangebot angenommen hat. Mittlerweile ist er bei Weitem nicht mehr der Einzige. Wir haben Nils Weidenhammer über eine Erfahrungen mit dem GenoBike befragt:

Herr Weidenhammer,  für welchen Radtyp haben Sie sich entschieden und warum?

Ich habe mich bewusst für ein klassisches Fahrrad entschieden, denn weniger Technik bedeutet weniger Wartungsaufwand. Ich hätte mich auch für ein Pedelec entscheiden können, aber für mich war außerdem der Fitnessfaktor entscheidend.

Haben Sie Ihr Fahrrad über den Fachhändler um die Ecke bezogen oder haben Sie es sich bei einem großen Fahrradladen ausgesucht?

Durch das weitläufige Netzwerk an kleinen und großen Anbietern wäre beides möglich gewesen. Ich habe mich aber für einen großen Fahrradanbieter in Mainz entschieden, da es dort ein riesige Auswahl und eine gute Beratung gibt. Außerdem war mein Wunschmodell sofort verfügbar. Grundsätzlich hätte ich aber auch zum Fachhändler um die Ecke gehen können.

Wie lief der Bestellprozess Ihres GenoBikes ab?

Schnell und unkompliziert. Ich hatte wirklich keinerlei Schwierigkeiten. Das Ausfüllen der nötigen Unterlagen hat keine 10 Minuten gedauert. Außerdem ist der Bestellprozess ausführlich im Intranet des DG VERLAGES beschrieben.

Wie lange hat es gedauert, bis Sie Ihr Fahrrad übernehmen konnten?

Nur drei Werktage. Eigentlich hatte ich mit einem längeren Bestellprozess gerechnet, da mehrere Parteien involviert sind. Aber sowohl das Hochladen des Angebots des Fahrradhändlers auf dem Jobradportal als auch die Freigabe durch unsere Personalabteilung erfolgte rückblickend an nur einem Tag. Da das Fahrrad bereits beim Händler vorrätig war und nicht erst bestellt werden musste, erfolgte die Übernahme um einiges schneller als erwartet. 

Fahren Sie jetzt öfter Rad als vorher?

Viel öfter! Meine Kinder sind außerdem noch zu klein für ein eigenes Fahrrad, deshalb haben wir uns gleich einen Fahrradanhänger dazugekauft. Die Kinder genießen unsere Ausflüge, aber ich wünsche mir bei der ein oder anderen Steigung doch insgeheim ein E-Bike her. Aber das kann ich ja beim nächsten Mal in Betracht ziehen.

Haben Sie noch Anregungen oder Wünsche in Bezug auf GenoBike? 

Ich kann GenoBike jedem, der darüber nachdenkt für sich oder für die Familie ein neues Fahrrad anzuschaffen, nur empfehlen. Es ist wirklich eine super Sache!

Vielen Dank an Herr Weidenhammer für diesen Bericht. Vielleicht entscheiden sich jetzt noch mehr Mitarbeiter für ein GenoBike!

 

Das GenoBike wird von JobRad bezogen.

Erfahren Sie mehr über den DG VERLAG als Arbeitgeber auf unserer Karriere-Seite.
Einen weiteren Artikel über die Benefits des Unternehmens finden Sie hier.