Portraitfoto Dr. Burkhard ScheerWas macht eigentlich ein Loyalty-Manager?

Unser Kollege Dr. Burkhard Scheer ist seit Oktober 2018 im DG VERLAG-Team. Im Geschäftsbereich Marketing & Services betreut er als Loyalty-Manager das Mehrwertprogramm MeinPlus.

Loyalty-Manager wird man, indem man …

eine besondere Leidenschaft für den Kunden entwickelt und sich fragt: Wie kann man die Beziehung zum Kunden festigen und stärken? Das bedeutet bei uns konkret: Bei mir liegt die fachliche Projektleitung für unser Mehrwertprogramm VR-BankCard Plus, das seit dem 1. Oktober 2019 MeinPlus heißt und viel digitaler ist als bisher.

Bevor ich zum DG VERLAG gekommen bin, …

war ich für das Programm-Management eines großen deutschen Vielfliegerprogramms verantwortlich, da ging es vor allem um das Meilensammeln und -einlösen sowie um die Statusvorteile für Top-Kunden.

Zum DG VERLAG gekommen bin ich …

als eine Art „Geburtshelfer“ für den Relaunch von MeinPlus. Anfang Oktober wurde es dann richtig spannend für uns: Die App (App-Store & Google Play)und die neue Website sind online gegangen. Außerdem bekommen die Kunden eine neue goldene girocard, mit der sie in vielen regionalen Geschäften vor Ort von Vorteilen profitieren können.

Die Bankkunden können sich schon freuen, dass …

das Programm digitaler geworden ist. Sie können individualisiert auf dem Smartphone abrufen, wo es welche Rabatte gibt, und es wird Aktionen etwa mit Online-Gutscheinen geben. Außerdem haben wir viele neue überregionale und Online-Geschäftspartner gefunden.

Eine besondere Herausforderung für mich ist, …

das Programm für alle Beteiligten attraktiv zu machen – für 7 Millionen Karteninhaber, aber auch für 17.000 Partnerunternehmen von der Bäckerei bis zum großen Online-Shop sowie für die rund 500 teilnehmenden Banken.

Spannend finde ich, …

an der Entwicklung und Umsetzung eines so großen Projekts mitzuwirken. Am Anfang gab es viele Ideen und Anforderungen, im Laufe der Zeit sind aus einer großen Vielfalt von Themen sehr konkrete Inhalte und Umsetzungsschritte entstanden.

Digitalisierung bedeutet für mich, …

viele Möglichkeiten zu haben. Ich bin an digitalen Themen sehr interessiert, sowohl beruflich als auch privat. Für die Weiterentwicklung von MeinPlus habe ich natürlich zahlreiche Apps ausprobiert, um Inspirationen zu bekommen. Privat nutze ich verschiedene Social-Media-Plattformen, die mich sowohl mit meinen Freunden als auch mit interessanten Unternehmen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens verbinden.

In meiner Freizeit bin ich…

gerne mit dem Rad unterwegs. Seit ich in der Region lebe, habe ich die Fahrradwege am Rhein für mich entdeckt und fahre gerne in den Rheingau oder nach Mainz. Auch hierbei kann man auf hilfreiche Apps zurückgreifen, zum Beispiel auf komoot für die Routenplanung.